On „Apologoscapes“ and Curatorial Research – in Conversation with SUZANA MILEVSKA

Suzana Milevska is one of four researchers/artists taking part in this year's Künstlerhaus Büchsenhausen Fellowship-Program. She works as a curator and theorist of art and visual culture, based in Skopje, North Macedonia. In this article we want to focus on her cross-disciplinary project "Apologoscapes - not yet an exhibition" which is, nevertheless, at the moment … On „Apologoscapes“ and Curatorial Research – in Conversation with SUZANA MILEVSKA weiterlesen

DANCE OR DIE. Carmen Brucic über „Private Stages / Public Selves“

Am Boden ein Haufen Erde, darin stecken ein paar abgebrannte Kerzen, abgegriffene Spielkarten und Münzen unterschiedlicher Währungen. Einem Altar gleichend hängen darüber fünf Ölgemälde. Sie bringen die gespaltenen Gefühle zum Ausdruck, die den georgischen Künstler Luca Bitchikashvili in den letzten Wochen intensiv begleiteten: „Glory, War, Greediness, Love and Equality“. Als Lucrezia ist sie eine von … DANCE OR DIE. Carmen Brucic über „Private Stages / Public Selves“ weiterlesen

AUS DEM UKRAINISCHEN: mit Claudia Dathe über „Märchen aus meinem Luftschutzkeller“ und Übersetzungspolitik

„Ich glaube, die wenigsten Autoren würden ihren Figuren gern im realen Leben begegnen. Man müsste dann umständlich erklären, was man sich dabei gedacht hat. Müsste Verantwortung übernehmen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Gott sich uns nicht zeigt. Er würde sich schämen für das, was wir durchmachen müssen…“ (Tschupa, S. 197) Oleksij Tschupa hat … AUS DEM UKRAINISCHEN: mit Claudia Dathe über „Märchen aus meinem Luftschutzkeller“ und Übersetzungspolitik weiterlesen

omg! Kunst hinter QR-Codes in Innsbruck gesichtet

Habt ihr sie schon gesehen? – schön verzierte, künstlerisch eingerahmte QR-Codes finden sich derzeit an manchen Gebäudefassaden quer durch Innsbruck. Von der Stadtbibliothek bis zum Reich für die Insel – Kubus vor dem Tiroler Landestheater. Tatsächlich handelt es sich hierbei um Kunst – genauer gesagt, um eine „offene multimediale galerie“. Initiiert wurde das Projekt "omg-ibk" von den … omg! Kunst hinter QR-Codes in Innsbruck gesichtet weiterlesen

Black Metal in the Alps: mit LOVEGOAT und WIEGEDOOD in der p.m.k

Seit ungefähr 16 Jahren organisiert das Kollektiv rund um den Verein LOVEGOAT nun schon Konzerte in der p.m.k. Der Sound ist meist rau, von Genres lassen sie sich nicht eingrenzen. Kürzlich haben sie die belgische Black Metal Band Wiegedood nach Innsbruck geholt – was wir zum Anlass nahmen, um Band und Verein ein paar Fragen zu stellen.  [Interview with … Black Metal in the Alps: mit LOVEGOAT und WIEGEDOOD in der p.m.k weiterlesen

AUS DEM UKRAINISCHEN: „Der Erzherzog, der den Schwarzmarkt regierte, Matrosen liebte und mein Großvater wurde“

Die Tatsache, dass literarische Werke in andere Sprachen übersetzt werden, ermöglicht uns Zugang zu unterschiedlichsten Kulturen und Lebensformen. Dabei ist nur Wenigen bewusst, dass rund 80% der übersetzten Werke im deutschsprachigen Buchmarkt aus dem englischsprachigen Raum stammen. Nur ein Bruchteil der Übersetzungen liegen „kleineren“ Sprachen zugrunde. Meist sind es Nischenverlage, die bewusst das Ziel verfolgen, … AUS DEM UKRAINISCHEN: „Der Erzherzog, der den Schwarzmarkt regierte, Matrosen liebte und mein Großvater wurde“ weiterlesen

“Dark Blossom” – with FRIGGE FRI about the beauty behind filmmaking

“If you don't have a community in which to mirror yourself, then who are you?” – quoting the documentary film DARK BLOSSOM (2021) by danish film- and music video-director Frigge Fri. Tomorrow her film will be screened at DIAMETRALE – Filmfestival in Innsbruck. DARK BLOSSOM follows the story of a vulnerable teenage friendship, which leaves … “Dark Blossom” – with FRIGGE FRI about the beauty behind filmmaking weiterlesen

They call her „Tito“ – In conversation with artist Selma Selman

"The most dangerous woman in the world" was in our city a couple days ago for the opening of her exhibition at Kunstraum Innsbruck: Selma Selman. We were there and we were impressed, not only by the exceptional and touching art works – most of them created on found metal objects –, but also by … They call her „Tito“ – In conversation with artist Selma Selman weiterlesen

“we are not separated by the sea, we are connected by it” – thoughts on decolonialization with SHIRAZ BAYJOO

When visiting a historical museum, an archive or an art collection, did you ever question the power structures behind the exhibited objects? – Who is collecting and what is made visible? What kind of history is narrated? Which parts might be missing? Currently, the contemporary art exhibition Archives of Resistance and Repair is on view at Neue Galerie … “we are not separated by the sea, we are connected by it” – thoughts on decolonialization with SHIRAZ BAYJOO weiterlesen

„Essen ist Kommunikation“ – Im Gespräch mit Georg Waldmüller / FUTTERKUTTER

Die beiden Street-Food-Köche Martin Schümberg und Georg Waldmüller vom Innsbrucker Futterkutter haben kürzlich ihr erstes Kochbuch Die Welt auf deinem Löffel herausgebracht. Wir haben es uns angesehen, sind beim Durchblättern hungrig geworden und haben uns gleich in die Küche gestellt… was dabei rausgekommen ist, seht ihr am Ende dieses Beitrags. Außerdem hat uns Georg bei ein, zwei Gläsern Wein über … „Essen ist Kommunikation“ – Im Gespräch mit Georg Waldmüller / FUTTERKUTTER weiterlesen