Im Bademantel durch den Stadtpark: Ein Gespräch zu „Monat des Makaken“

Seit Anfang Oktober sorgt ein geheimnisvolles Konstrukt im Innsbrucker Rapoldipark für Aufmerksamkeit. In einem dem japanischen Onsen nachempfundenen Badehaus, geplant und gebaut von einer Gruppe Architekt:innen und interdisziplinären Künstler:innen, können sich bis zu fünf Personen einen Abend lang zwischen Spielplatz, Parkbänken und verwirrten Passant:innen im heißen Wasser aalen. Nicht nur zum Baden lädt das Projekt aber ein, … Im Bademantel durch den Stadtpark: Ein Gespräch zu „Monat des Makaken“ weiterlesen