Schau hin, denn „Ich bin (immer noch) da“ – eine Installation im öffentlichen Raum

„Ich bin da“ schreit quasi nach Veränderung. Nicht zu übersehen, rückt die im leuchtenden Rot gehaltene, begehbare Installation am Innsbrucker Bischof-Reinhard-Stecher-Platz eine unsichtbare Randgruppe ins Zentrum, die gemeinhin von der Gesellschaft ignoriert wird. Lässt Lebenswelten aufeinanderprallen und fragt durch die Zugänglichmachung eines Raumes für alle offenkundig nach den Parametern, die bestimmen, wem der öffentliche Raum … Schau hin, denn „Ich bin (immer noch) da“ – eine Installation im öffentlichen Raum weiterlesen

HEART OF NOISE 2022 ruft zurück in die Bewegung. Ein Nachbericht.

Das Heart of Noise blickt auf ein paar turbulente Jahre zurück. Nach einigen Locationwechseln und einer von Kompromissen und spontanem Umdenken geprägten Pandemiezeit hat das Festival dieses Jahr unter dem Motto „Love Action“ nicht nur in eine alte Heimat, das Treibhaus, zurückgefunden, sondern auch noch einen weiteren Programmtag dazugewonnen. An vier vollgepackten Tagen gab es … HEART OF NOISE 2022 ruft zurück in die Bewegung. Ein Nachbericht. weiterlesen

komPOST #14 [D. Podlyashetska, D. Kovach]

Zwei künstlerische Positionen aus der Ukraine haben in der komPOST-Maiausgabe ihren Platz gefunden. Dzvinya Podlyashetska und Danylo Kovach leben derzeit in Wien und Tirol. Wild Beast / Dzvinya Podlyashetska, 2022 145x125cm, canvas, acrylic, oil pastels Trip / Danylo Kovach, 2021 2021 Stickers collected from many different European cities,glued together, created a symbiosis of incompatible history … komPOST #14 [D. Podlyashetska, D. Kovach] weiterlesen

omg! Kunst hinter QR-Codes in Innsbruck gesichtet

Habt ihr sie schon gesehen? – schön verzierte, künstlerisch eingerahmte QR-Codes finden sich derzeit an manchen Gebäudefassaden quer durch Innsbruck. Von der Stadtbibliothek bis zum Reich für die Insel – Kubus vor dem Tiroler Landestheater. Tatsächlich handelt es sich hierbei um Kunst – genauer gesagt, um eine „offene multimediale galerie“. Initiiert wurde das Projekt "omg-ibk" von den … omg! Kunst hinter QR-Codes in Innsbruck gesichtet weiterlesen

Sauerkraut & Feminism – in Conversation with ROSALYN D’MELLO

In 2003, the Fellowship Program for Art and Theory was established at Künstlerhaus Büchsenhausen with the aim to create a place for discussion and artistic expression. Artists, writers, and scholars are encouraged to reflect on international art and societal discourses in relation to regional topics.  This year's Büchsenhausen Fellows examine the process of coming to terms with the past … Sauerkraut & Feminism – in Conversation with ROSALYN D’MELLO weiterlesen

PHILO*CAFÉ | Nadja Neuner-Schatz spricht von Menschen und anderen Tieren

Am 20. 4. fand in der Innsbrucker Kulturbackstube Die Bäckerei das Philosophische Café mit Nadja Neuner-Schatz (Innsbruck) statt. Auf dem Programm stand diesmal das philosophische Gegensatzpaar „Der Mensch und das Tier“ – eine Konstellation von Begriffen, deren Gegensätzlichkeit keineswegs selbstverständlich ist. Ist der Mensch demnach kein Tier? Ist es tatsächlich legitim, das Tier als das ganz Andere zu … PHILO*CAFÉ | Nadja Neuner-Schatz spricht von Menschen und anderen Tieren weiterlesen

LITERATUR|Betrieb unter vier Augen: Im Gespräch mit Maria Neumayr

Im Februar 2021 hat Maria Neumayr die Leitung der Abteilungen Ratgeber, Kinder- und Jugendbuch der Wagner’schen übernommen. Die tägliche Freude darüber steht ihr ins Gesicht geschrieben. Mit komplex hat die Buchhändlerin nun über ihre Arbeit gesprochen.  Maria Neumayr | Bild: Christina Vettorazzi Wer sagt, dass Lesen ein einsames Hobby ist, hat noch nie die Buchhandlung Wagner’sche in … LITERATUR|Betrieb unter vier Augen: Im Gespräch mit Maria Neumayr weiterlesen

Eigentlich bin ich perfekt – „Zweite allgemeine Verunsicherung“

Wenn einem das eigene Ich zu schwer wird, geschehen mitunter hässliche Dinge. Oder aber man klammert sich an vermeintlich Leichterem fest, an einer hübschen Oberfläche, auf die man seinen Fokus lenken kann. So sie nicht zu glatt ist, denn dann rutscht man ab. Zweite allgemeine Verunsicherung heißt das Stück, das, von Felicia Zeller geschrieben, am … Eigentlich bin ich perfekt – „Zweite allgemeine Verunsicherung“ weiterlesen

Vom Erinnern und Vergessen: „The Concentration Camp Exhibition” – in Conversation with OLGA ŞTEFAN

Seit 2003 gibt es das "Fellowship-Programm für Kunst und Theorie" im Künstlerhaus Büchsenhausen. Jedes Jahr werden von einer Jury neue Künstler:innen und Theoretiker:innen ausgewählt, um im künstlerischen Experimentierlabor mit ihren Werken einen Produktions- und Diskussionskontext zu generieren, in dem überregionale Kunst- und Gesellschaftsdiskurse mit lokalen Themen in Zusammenhang gebracht und reflektiert werden. Die diesjährigen Büchsenhausen-Fellows … Vom Erinnern und Vergessen: „The Concentration Camp Exhibition” – in Conversation with OLGA ŞTEFAN weiterlesen

PHILO*CAFÉ | Mit PHILIPP SCHALLER dem Gegensatz von Körper und Geist auf der Spur

Am Abend des 23. März sprach der Wiener Philosoph Philipp Schaller beim Philosophischen Café in der Innsbrucker Kulturbackstube Die Bäckerei über das Begriffspaar „Körper und Geist“. Er eröffnete damit die Diskussion philosophischer Gegensätze, die in diesem Frühjahr den Schwerpunkt des Philo*Cafés bildet. Welche Berührungspunkte gibt es zwischen verschiedenen philosophischen Gegensatzpaaren und welche Unklarheiten zeigen sie … PHILO*CAFÉ | Mit PHILIPP SCHALLER dem Gegensatz von Körper und Geist auf der Spur weiterlesen