The Legacy of ST. WILGEFORTIS photographed – in Conversation with SAM RICHARDSON

Sam Richardson is one of four researchers/artists taking part in this year’s Künstlerhaus Büchsenhausen Fellowship-Program. Her project After Kümmernis is currently exhibited at Neue Galerie Innsbruck (also part of the exhibition are projects by Olga Ştefan, Rosalyn D’Mello & Suzana Milevska – find all interviews in our blog). The exhibition titled CORPOREALITY REPAIR CONCILIATION – Investigating Ways Into a Better Coexistence is open for visitors until July … The Legacy of ST. WILGEFORTIS photographed – in Conversation with SAM RICHARDSON weiterlesen

On „Apologoscapes“ and Curatorial Research – in Conversation with SUZANA MILEVSKA

Suzana Milevska is one of four researchers/artists taking part in this year's Künstlerhaus Büchsenhausen Fellowship-Program. She works as a curator and theorist of art and visual culture, based in Skopje, North Macedonia. In this article we want to focus on her cross-disciplinary project "Apologoscapes - not yet an exhibition" which is, nevertheless, at the moment … On „Apologoscapes“ and Curatorial Research – in Conversation with SUZANA MILEVSKA weiterlesen

Sauerkraut & Feminism – in Conversation with ROSALYN D’MELLO

In 2003, the Fellowship Program for Art and Theory was established at Künstlerhaus Büchsenhausen with the aim to create a place for discussion and artistic expression. Artists, writers, and scholars are encouraged to reflect on international art and societal discourses in relation to regional topics.  This year's Büchsenhausen Fellows examine the process of coming to terms with the past … Sauerkraut & Feminism – in Conversation with ROSALYN D’MELLO weiterlesen

Vom Erinnern und Vergessen: „The Concentration Camp Exhibition” – in Conversation with OLGA ŞTEFAN

Seit 2003 gibt es das "Fellowship-Programm für Kunst und Theorie" im Künstlerhaus Büchsenhausen. Jedes Jahr werden von einer Jury neue Künstler:innen und Theoretiker:innen ausgewählt, um im künstlerischen Experimentierlabor mit ihren Werken einen Produktions- und Diskussionskontext zu generieren, in dem überregionale Kunst- und Gesellschaftsdiskurse mit lokalen Themen in Zusammenhang gebracht und reflektiert werden. Die diesjährigen Büchsenhausen-Fellows … Vom Erinnern und Vergessen: „The Concentration Camp Exhibition” – in Conversation with OLGA ŞTEFAN weiterlesen

LESSONS ON DEFENSE und deren Bedeutung für heute

Derzeit ist die Ausstellung IDENTITÄT IST UNGEWISSHEIT #2 im Kunstpavillon Innsbruck zu sehen [verlängert bis 17.04.2021]. Gezeigt werden die Arbeiten der letztjährigen Künstlerhaus Büchsenhausen-Fellows Anna Dasović, KURS (Miloš Miletić und Mirjana Radovanović), Lena Ditte Nissen und Airi Triisberg – sie alle mussten ihre „Residency“ im Pandemie-Jahr ins Home-Office verlegen. Für unseren Beitrag haben wir Gespräche … LESSONS ON DEFENSE und deren Bedeutung für heute weiterlesen

✩ 17 ✩ Nicole Weniger

Nicole Weniger | Bild: Die Atzgerei Liebe Nicole, kannst du uns etwas über deinen Zugang zur Kunst erzählen? Womit beschäftigst du dich in deiner Arbeit? Ich arbeite in Form von performativen Interventionen und fotografischen Inszenierungen. Identität ist für mich das wichtigste Thema: Fragen nach Zugehörigkeit, Anpassung, sozialer Grenzen und den dazugehörigen Verhaltensregeln. Die Soziologie des … ✩ 17 ✩ Nicole Weniger weiterlesen

BÜCHSENHAUSEN: Die neuen Fellows stellen sich vor

Am 11. Oktober 2019 fanden im Künstlerhaus Büchsenhausen die Start-up Lectures des Fellowship-Programms für Kunst und Theorie 2019-20 statt. Neben der Ausstellungseröffnung mit aktuellen Werken der Fellows, stellten sich diese auch sich selbst und ihre Arbeit vor. Im gemütlichen Rahmen konnten erste Einblicke in die Arbeitsweise und die Arbeitsvorhaben in Bezug auf das Fellowship-Programm gewonnen … BÜCHSENHAUSEN: Die neuen Fellows stellen sich vor weiterlesen

Milano 2 – Utopie oder Dystopie?

Im Rahmen der zweiten BÜCHSENHAUSEN FOKUS WEEKS 2019 habe ich zwei Veranstaltungen, die sich intensiv mit Milano 2, einem Wohnkomplex außerhalb Mailands, auseinandersetzten, besucht. In diesem Beitrag versuche ich, die zentrale Frage, ob es sich bei diesem Lebenskonzept um eine Utopie oder Dystopie handelt, zu beantworten. Riccardo Giacconi beschäftigt sich innerhalb des Fellowship-Programms für Kunst … Milano 2 – Utopie oder Dystopie? weiterlesen