DANCE OR DIE. Carmen Brucic über „Private Stages / Public Selves“

Am Boden ein Haufen Erde, darin stecken ein paar abgebrannte Kerzen, abgegriffene Spielkarten und Münzen unterschiedlicher Währungen. Einem Altar gleichend hängen darüber fünf Ölgemälde. Sie bringen die gespaltenen Gefühle zum Ausdruck, die den georgischen Künstler Luca Bitchikashvili in den letzten Wochen intensiv begleiteten: „Glory, War, Greediness, Love and Equality“. Als Lucrezia ist sie eine von … DANCE OR DIE. Carmen Brucic über „Private Stages / Public Selves“ weiterlesen

OHNE THEORIE KEINE REVOLUTION oder OHNE REVOLUTION KEINE THEORIE?

TALK mit SASCHA KÖSCH, JOCHEN BONZ, BIANCA LUDEWIG & RROSE Die Veranstaltungsreihe OHNE THEORIE KEINE REVOLUTION ausgehend von der p.m.k Plattform mobile Kulturinitiativen will neue Theorien der Popkultur- und Poptheorieforschung in den Vordergrund rücken. Jede Diskussionsrunde ist einem bestimmten Genre gewidmet – gestern stand sie ganz im Lichte des Heart of Noise Festival und widmete … OHNE THEORIE KEINE REVOLUTION oder OHNE REVOLUTION KEINE THEORIE? weiterlesen