POSTMODERN TALKING – über die Reanimation von Räumen und die Beherbergung von Kunst

Orte, die wir für gewöhnlich nur als volle, laute Partylocations kennen und lieben, stehen nun schon seit geraumer Zeit leer und still. Während sie auf die Erlaubnis warten, endlich wieder ihrer Berufung nachzugehen, hat es das POSTMODERN-TALKING-Kollektiv, bestehend aus Franz-Xaver Franz, Martin Fritz, Lia Sudermann, Elias Candolini, Wiebke Strombeck und Gregor Steinweg, satt zu warten … POSTMODERN TALKING – über die Reanimation von Räumen und die Beherbergung von Kunst weiterlesen

komPOST #1 [F. Matz, A. A. Kelderer]

Im Rahmen unserer laufenden Online-Ausschreibung komPOST präsentieren wir die erste Beitragskombination mit Werken von Fabian Matz und Anton A. Kelderer: state of matter von Fabian Matz state of matter - 2020 - Fabian Matz Teilstück eines Feinstrumpfes aus Polyamidfasern mit ausgehärtetem Epoxidharz (21 x 11.5 x 8.7 cm) Der schwangere Nietzsche von Anton A. Kelderer … komPOST #1 [F. Matz, A. A. Kelderer] weiterlesen

LESSONS ON DEFENSE und deren Bedeutung für heute

Derzeit ist die Ausstellung IDENTITÄT IST UNGEWISSHEIT #2 im Kunstpavillon Innsbruck zu sehen [verlängert bis 17.04.2021]. Gezeigt werden die Arbeiten der letztjährigen Künstlerhaus Büchsenhausen-Fellows Anna Dasović, KURS (Miloš Miletić und Mirjana Radovanović), Lena Ditte Nissen und Airi Triisberg – sie alle mussten ihre „Residency“ im Pandemie-Jahr ins Home-Office verlegen. Für unseren Beitrag haben wir Gespräche … LESSONS ON DEFENSE und deren Bedeutung für heute weiterlesen

EINE HEIMSUCHUNG AUS DER ZUKUNFT – Gespräch mit Künstlerin & Kuratorin

Am 19.2. feierte die Ausstellung EINE HEIMSUCHUNG AUS DER ZUKUNFT im Kunstraum Innsbruck ihre Eröffnung. Die Künstlerin Nina Hoechtl und die Kuratorin Ivana Marjanović nehmen die Besucher:innen mit auf eine Reise in die Zukunft mit Blick auf die Vergangenheit. Wir haben die beiden im Cyberspace zu einem Gespräch getroffen. Ivana Marjanović u. Nina Hoechtl | … EINE HEIMSUCHUNG AUS DER ZUKUNFT – Gespräch mit Künstlerin & Kuratorin weiterlesen

ALL WHITE PEOPLE LOOK THE SAME TO ME – Reflexion & Reaktionen

Seit dem 9. Dezember ist die Projektion des Satzes ALL WHITE PEOPLE LOOK THE SAME TO ME auf dem Glaskubus vor dem Landestheater sowie auf einem der Fenster der Neuen Galerie Innsbruck in der Hofburg zu sehen. Die gleichnamige Arbeit von Ariel Efraim Ashbel ist Teil der von Petra Poelzl kuratierten Ausstellung Pleasure Activism, in … ALL WHITE PEOPLE LOOK THE SAME TO ME – Reflexion & Reaktionen weiterlesen

✩ 20 ✩ Thomas Medicus

Thomas Medicus | Bild: Marvin Smith Lieber Thomas Medicus, erzähle uns etwas über deinen künstlerischen Hintergrund! Mein künstlerischer Fokus liegt auf sogenannte anamorphe Skulpturen aus Glas. Nebenbei betätige ich mich auch in Feldern wie Illustration, Animation, Bleiverglasungen, digitale Kunst und Kunst im öffentlichen Raum. Nach meinem Studium der Sozialen Arbeit am MCI Innsbruck habe ich … ✩ 20 ✩ Thomas Medicus weiterlesen

✩ 17 ✩ Nicole Weniger

Nicole Weniger | Bild: Die Atzgerei Liebe Nicole, kannst du uns etwas über deinen Zugang zur Kunst erzählen? Womit beschäftigst du dich in deiner Arbeit? Ich arbeite in Form von performativen Interventionen und fotografischen Inszenierungen. Identität ist für mich das wichtigste Thema: Fragen nach Zugehörigkeit, Anpassung, sozialer Grenzen und den dazugehörigen Verhaltensregeln. Die Soziologie des … ✩ 17 ✩ Nicole Weniger weiterlesen

✩ 16 ✩ KUNSTRAUM INNSBRUCK

Der KUNSTRAUM INNSBRUCK - Verein zur Ausstellung aktueller Kunst - ist ein 1996 gegründeter gemeinnütziger Verein, dessen Ziel es ist, - in zentraler Lage - Begegnungen mit zeitgenössischer Kunst zu ermöglichen. Dies geschieht in Form von Ausstellungen, Vorträgen, Diskussionen, Künstlergesprächen, Lesungen und Konzerten. Seit August 2019 hat der KUNSTRAUM INNSBRUCK eine neue künstlerische Leiterin und … ✩ 16 ✩ KUNSTRAUM INNSBRUCK weiterlesen

✩ 6 ✩ Büro für Gegenwartskunst

Barbara Unterthurner und Christa Pertl haben dieses Jahr eine neue Online-Plattform gegründet: Das BÜRO FÜR GEGENWARTSKUNST. Damit wollen sie das Sichtbarmachen von zeitgenössischer Kunst und deren Vermittlung revolutionieren: „Wir schaffen unsere eigenen, neuen Zugänge zu Gegenwartskunst und teilen sie mit Interessierten". Grafik: Jasmin Sermonet Das BÜRO FÜR GEGENWARTSKUNST war unabhängig von COVID-19 bereits als Online-Plattform … ✩ 6 ✩ Büro für Gegenwartskunst weiterlesen

„Wer ist dieser Ton?“ – Vorbrenner 2020

Mit der offline-Eröffnung seiner experimentellen Programmschiene Vorbrenner war das Brux am vergangenen Samstag eines der ersten Innsbrucker Theater, die sich nach dem Corona-Shutdown wieder an eine Veranstaltung herantrauten. Wie jedes Jahr wurde auch für 2020 eine Reihe von künstlerischen Projekten zur Förderung ausgewählt, für die sich das Brux als Experimentierfläche und Aufführungsraum zur Verfügung stellt. … „Wer ist dieser Ton?“ – Vorbrenner 2020 weiterlesen