Digital Déjà-vu – Bilder einer Zwischenzeit

Bevor morgen die Türen der einen oder anderen Räumlichkeiten wieder schrittweise für Besucher:innen geöffnet werden, gibt uns der Fotograf Florian Scheible Einblicke in seine Fotoserie Digital Déjà-vu : Zwischen Jetzt & Dann. Zwischen Analog & Digital. Hologramme in eine andere Zeit. Für diese hat er leerstehende Innsbrucker Kulturorte aufgesucht, um sie mittels Fototechnik kurzzeitig virtuell … Digital Déjà-vu – Bilder einer Zwischenzeit weiterlesen

Mit Lyrik und Kunst neue Welten erschaffen: nackte gedichte

nackte gedichte: Hinter diesem Titel verbirgt sich eine feinfühlige und bildgewaltige Reise durch Liebe und Trauer, Sinnlichkeit und Abschied. Die Autorin Rebecca Heinrich legt damit in Zusammenarbeit mit den Illustratorinnen Julia Kössler und Martina Frötscher ihren zweiten Lyrikband vor. Die Künstlerinnen schaffen es ein Stückchen mehr, die Lyrik aus dem angestaubten Elfenbeinturm auf den Boden … Mit Lyrik und Kunst neue Welten erschaffen: nackte gedichte weiterlesen

POSTMODERN TALKING – über die Reanimation von Räumen und die Beherbergung von Kunst

Orte, die wir für gewöhnlich nur als volle, laute Partylocations kennen und lieben, stehen nun schon seit geraumer Zeit leer und still. Während sie auf die Erlaubnis warten, endlich wieder ihrer Berufung nachzugehen, hat es das POSTMODERN-TALKING-Kollektiv, bestehend aus Franz-Xaver Franz, Martin Fritz, Lia Sudermann, Elias Candolini, Wiebke Strombeck und Gregor Steinweg, satt zu warten … POSTMODERN TALKING – über die Reanimation von Räumen und die Beherbergung von Kunst weiterlesen

CRYSTAL CLEAR: eine Migrationsgeschichte auf Tirolerisch

Vergangene Woche eröffnete Kyungrim Lim Jang mit ihrem Projekt „Crystal Clear“ die diesjährige VORBRENNER-Veranstaltungsreihe im BRUX / Freies Theater Innsbruck. Die Besucher:innen erwartet eine experimentelle Soundinstallation, in der die Geschichte der Künstlerin Nita Tandon, die in den 70er Jahren von Indien nach Österreich migrierte, von der Tiroler Autorin Annemarie Regensburger im Dialekt erzählt wird. Festgeglaubte … CRYSTAL CLEAR: eine Migrationsgeschichte auf Tirolerisch weiterlesen

Lass uns einander spüren, untertauchen: UNTERWASSERFLIMMERN von Katharina Schaller

„Unterwasserflimmern“ ist der erste Roman der Innsbrucker Autorin Katharina Schaller. Darin beschreibt sie die Geschichte einer jungen Frau, die irgendwo dazwischen steht: zwischen eigenen Geheimnissen und fremden Erwartungen, zwischen unbändiger Lust und lähmender Apathie. Die mit Entscheidungen konfrontiert wird, die sie nicht zu treffen vermag. Und die in der Folge beschließt, davonzulaufen. Um herauszufinden, was … Lass uns einander spüren, untertauchen: UNTERWASSERFLIMMERN von Katharina Schaller weiterlesen

Herbergen der Unvernunft – Fotos und Gedanken zum TAG DER OFFENEN CLUBS

Vergangene Woche konnten im Zuge des TAGS DER OFFENEN CLUBS, initiiert durch die Innsbruck Club Commission, Nachtclubs und Bars in Innsbruck, die ihre Türen teils seit mehr als einem Jahr geschlossen halten müssen, unter den gängigen Sicherheitsvorkehrungen einen Nachmittag lang wieder besucht werden. Wir haben uns ins ungewisse Altbekannte aufgemacht und ein paar Eindrücke festgehalten. … Herbergen der Unvernunft – Fotos und Gedanken zum TAG DER OFFENEN CLUBS weiterlesen

LESSONS ON DEFENSE und deren Bedeutung für heute

Derzeit ist die Ausstellung IDENTITÄT IST UNGEWISSHEIT #2 im Kunstpavillon Innsbruck zu sehen [verlängert bis 17.04.2021]. Gezeigt werden die Arbeiten der letztjährigen Künstlerhaus Büchsenhausen-Fellows Anna Dasović, KURS (Miloš Miletić und Mirjana Radovanović), Lena Ditte Nissen und Airi Triisberg – sie alle mussten ihre „Residency“ im Pandemie-Jahr ins Home-Office verlegen. Für unseren Beitrag haben wir Gespräche … LESSONS ON DEFENSE und deren Bedeutung für heute weiterlesen

EINE HEIMSUCHUNG AUS DER ZUKUNFT – Gespräch mit Künstlerin & Kuratorin

Am 19.2. feierte die Ausstellung EINE HEIMSUCHUNG AUS DER ZUKUNFT im Kunstraum Innsbruck ihre Eröffnung. Die Künstlerin Nina Hoechtl und die Kuratorin Ivana Marjanović nehmen die Besucher:innen mit auf eine Reise in die Zukunft mit Blick auf die Vergangenheit. Wir haben die beiden im Cyberspace zu einem Gespräch getroffen. Ivana Marjanović u. Nina Hoechtl | … EINE HEIMSUCHUNG AUS DER ZUKUNFT – Gespräch mit Künstlerin & Kuratorin weiterlesen

ALL WHITE PEOPLE LOOK THE SAME TO ME – Reflexion & Reaktionen

Seit dem 9. Dezember ist die Projektion des Satzes ALL WHITE PEOPLE LOOK THE SAME TO ME auf dem Glaskubus vor dem Landestheater sowie auf einem der Fenster der Neuen Galerie Innsbruck in der Hofburg zu sehen. Die gleichnamige Arbeit von Ariel Efraim Ashbel ist Teil der von Petra Poelzl kuratierten Ausstellung Pleasure Activism, in … ALL WHITE PEOPLE LOOK THE SAME TO ME – Reflexion & Reaktionen weiterlesen

Über Grenzen schreiten – durch Literatur

Anna Rottensteiner, Leiterin des Literaturhaus am Inn, gibt Einblicke in ihr Dasein als „Grenzwandlerin“ – zwischen Nord- und Südtirol, aber auch zwischen dem deutschen und dem slawischen Kulturraum. Wir haben uns mit ihr über das Potenzial von Sprache und Literatur unterhalten, und darüber, was das Schreiben für sie persönlich bedeutet. „Die Erinnerung fehlt mir, da … Über Grenzen schreiten – durch Literatur weiterlesen