„Essen ist Kommunikation“ – Im Gespräch mit Georg Waldmüller / FUTTERKUTTER

Die beiden Street-Food-Köche Martin Schümberg und Georg Waldmüller vom Innsbrucker Futterkutter haben kürzlich ihr erstes Kochbuch Die Welt auf deinem Löffel herausgebracht. Wir haben es uns angesehen, sind beim Durchblättern hungrig geworden und haben uns gleich in die Küche gestellt… was dabei rausgekommen ist, seht ihr am Ende dieses Beitrags. Außerdem hat uns Georg bei ein, zwei Gläsern Wein über … „Essen ist Kommunikation“ – Im Gespräch mit Georg Waldmüller / FUTTERKUTTER weiterlesen

PHILO*CAFÉ | Anna Wieder lotet das Verhältnis von Demokratie und Widerstand aus

Protestcamps, Besetzungen, ziviler Ungehorsam, Demonstrationen und Gegendemonstrationen: all das gehört zum Leben in einer demokratischen Gesellschaft. Im Gegensatz zu autoritären Regimen erkennt man die Demokratie u.a. daran, dass sie politischen Widerstand nicht gänzlich unterdrückt, sondern innerhalb gewisser Grenzen zulässt, ja sogar befördert. Wo diese Grenzen genau verlaufen und aufgrund welcher Kriterien sie gezogen werden sollten, … PHILO*CAFÉ | Anna Wieder lotet das Verhältnis von Demokratie und Widerstand aus weiterlesen

PHILO*CAFÉ | Über das Wahrsprechen mit Richard Weiskopf

Wahrheit ist wohlmöglich die zentrale Kategorie der Philosophie. Seit Jahrtausenden schickt sie die kritischen Gemüter auf ihre Suche. Nach einer geläufigen Definition ist sie die Übereinstimmung einer Aussage mit einem Sachverhalt, der Realität, aber schon diese vermeintlich einfache Bestimmung wurde im Lauf der Philosophiegeschichte oftmals in Frage gestellt. Wahrheit kennt viele Qualitäten und Quantitäten, die in den … PHILO*CAFÉ | Über das Wahrsprechen mit Richard Weiskopf weiterlesen

Zu Forschungszwecken IN DEN BÖGEN – Ethnolog:innen berichten vom Feld

„Gemma Bögen“ – haben die meisten in Innsbruck wohl schon einmal gehört, wenn nicht selbst in den Raum geworfen, wenn zu späterer Stunde entschieden werden sollte, wo man denn das nächste Bier trinken oder noch tanzen gehen könne. Eher ungewöhnlich ist es allerdings, wenn dieser grammatikalisch nur halbkorrekte Ausdruck im Kontext einer Lehrveranstaltung an der … Zu Forschungszwecken IN DEN BÖGEN – Ethnolog:innen berichten vom Feld weiterlesen

SPOMENIKS, out of context – Gedanken zum IFFI#30-Abschlussfilm

„Spomenik“, das ist das bosnisch-kroatisch-serbische Wort für „Monument“. Zahlreiche solcher, meist im brutalistischen Stil erbauten Monumente stehen auf dem Boden ex-jugoslawischer Länder, ein vermutlich noch größerer Teil davon wurde in den letzten Jahrzehnten, vor allem im Zuge der Jugoslawienkriege, gewaltsam zerstört oder beschädigt. Lange Zeit mehr oder weniger international unbeachtet sind die noch vorhandenen Bauwerke … SPOMENIKS, out of context – Gedanken zum IFFI#30-Abschlussfilm weiterlesen

ESSAYREIHE *TROUBLE | Back to Wonderland

Den Abschluss der philosophischen Essay-Reihe *Staying with the Trouble markiert Michelle Riedl mit ihrem Text Back to Wonderland. In Anknüpfung an die Geschichte um Alice findet darin eine kreative Auseinandersetzung mit der Verletzbarkeit der Erde statt. Die Natur, Tiere & Wesen der Welt erkennen, fühlen, versuchen, mit ihnen Symbiose herzustellen, wie Alice im Wunderland Bewegungsströmungen, … ESSAYREIHE *TROUBLE | Back to Wonderland weiterlesen

ESSAYREIHE *TROUBLE | Vom Säen (bei Donna Haraway, aber auch nicht)

Im Rahmen unserer Reihe *Staying with the Trouble zum Denken Donna Haraways beschäftigt sich Sylvia Rier in ihrem philosophischen Essay Vom Säen der Bedeutung des Samens im materiellen sowie im symbolischen Sinn. Es gibt eine kleine Sä-Bewegung. Die Samen allfällig genossener Früchte werden getrocknet und in den grauen Gebieten der Stadt ausgesät. Den Rest übernimmt … ESSAYREIHE *TROUBLE | Vom Säen (bei Donna Haraway, aber auch nicht) weiterlesen

ESSAYREIHE *TROUBLE | Das Ende der Welt, der Anfang der Kunst

Im zweiten Essay unserer Reihe *Staying with the Trouble beschäftigt sich die Philosophiestudentin Leona-Cosima Piffer mit Fragen um das gesellschaftsgestaltende Potenzial der Kunst. Can you get rid of all this plastic? | Bild: Waltraud Zechmeister Kann Kunst? Übersäuerung der Korallenriffe und deren Artensterben, Verbrennung der Regenwälder und ihrer Lebewesen für Palmöl, Verdrängung indigener Menschen und … ESSAYREIHE *TROUBLE | Das Ende der Welt, der Anfang der Kunst weiterlesen

ESSAYREIHE *TROUBLE | Krebsgang – Zurück*Vor*Quer dem Chthuluzän entgegen

In unserer Reihe *Staying with the Trouble präsentieren wir vier Essays, die von Philosophie-Studierenden der Universität Innsbruck im Rahmen des Projektseminars Staying with the Trouble. Das politische Denken Donna Haraways unter der Leitung von Michaela Bstieler entstanden sind. Den Auftakt macht Yvonne Pallhuber mit ihrem Text Krebsgang: Krabben können sich vor-, rück- und seitwärts bewegen. … ESSAYREIHE *TROUBLE | Krebsgang – Zurück*Vor*Quer dem Chthuluzän entgegen weiterlesen

ESSAYREIHE *Staying with the Trouble | Rahmung

Wenn man ein geisteswissenschaftliches Studium absolviert (hat), kann man sich ungefähr vorstellen, wie viele Seminararbeiten sich im Ordnerchaos unzähliger Festplatten befinden, die bis auf die jeweilige Lehrveranstaltungsleitung niemand anderer gelesen hat. Dabei sind es Ergebnisse von teilweise stundenlangen Denkprozessen und intensiven Auseinandersetzungen mit gesellschaftsrelevanten Themen. Um mit der Tradition dieser unzugänglich bleibender Texte zu brechen, … ESSAYREIHE *Staying with the Trouble | Rahmung weiterlesen